Fahrschule 
Erfolgreich zum Führerschein
©  Fahrschule Schäfer, Neuenrade (10.01.2019)

Beleuchtung Golf 7

Scheinwerfer, Leuchten, Blinker, Hupe Hierbei gilt es die Funktion zu überprüfen. Nach dem Einschalten ist gegebenenfalls die Kontrolle außerhalb des Fahrzeugs notwendig. Die Aufforderung etwas einzuschalten ist anders als etwas zu überprüfen. Am Beispiel erklärt: Die Aufgabe die Warnblinkanlage einzuschalten, lässt sich im Fahrzeug durch Drücken des entsprechenden Schalters ausführen. Die dafür vorgesehenen Kontrollleuchten zeigen an, ob die Warnblinkanlage eingeschaltet ist. Die Aufgabe die Funktion der Warnblinkanlage zu überprüfen, erfordert nach dem Einschalten das Überprüfen der einzelnen Blinker außen am Fahrzeug. Tagfahrlicht Der Golf verfügt über ein Tagfahrlicht, das sich beim Einschalten der Zündung automatisch  aktiviert, wenn der Lichtschalter in der Stellung „0“ steht. Sobald ein anderes Licht eingeschaltet wird, sollte das Tagfahrlicht erlischen. Nicht so bei diesem Modell. Das Tagfahrlicht befindet sich in den Scheinwerfergehäuse und ist wie ein U geformt. Standlicht Wenn der Lichtschalter, welcher sich vorne links neben dem Lenkrad befindet, in die erste Stufe gedreht wird, schaltet sich das Standlicht ein. Es ist nicht notwendig, die Zündung zu aktivieren oder den Zündschlüssel ins Zündschloss zu stecken. Neben den Lampen, die beim Tagfahrlicht leuchten, sind etwas weiter innen rechts und links je eine klein weiße Leuchte zu erkennen. Bei der Kontrolle sind vorne rechts und links die weißen Leuchten, hinten rechts und links je zwei rote Schlussleuchten und zwei weiße Lampen für die Kennzeichenbeleuchtung zu überprüfen. Die Kennzeichenbeleuchtung befindet sich über dem Kennzeichen in der Stoßstange. Zum Standlicht gehört zusätzlich noch die Instrumentenbeleuchtung im Fahrzeug (Tachobeleuchtung). Abblendlicht (Fahrlicht) Der Lichtschalter wird in die zweite Stufe gedreht.  Instrumentenbeleuchtung, Schlussleuchten und Kennzeichenbeleuchtung bleiben aktiv, wenn vom Standlicht auf Abblendlicht umgeschaltet wird. Dies gilt auch, wenn nun auf Fernlicht umgeblendet wird. Dieses Fahrzeug ist mit Xenon-Scheinwerfern ausgerüstet, die innerhalb des Tagfahrlichts befinden.
Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht
Leuchtweitenregulierung/Dimmer Instrumentenbeleuchtung Da dieses Fahrzeug mit einer dynamischen Leuchtweitenregulierung ausgestattet ist, kann hier keine manuelle Einstellung vorgenommen werden. Die Automatik regelt dies nach dem Einschalten der Beleuchtung entsprechend dem Beladungszustand des Fahrzeugs. Die Helligkeit der Schalter- und Instrumentenbeleuchtung wird im Infotainmentsystem (Bordcomputer) eingestellt.
Fernlicht/Lichthupe Um vom Abblendlicht auf Fernlicht zu wechseln, muss der Blinkerhebel vom Lenkrad weg in Richtung Drehzahlmesser gedrückt werden. Zum Abblenden dann den Blinkerhebel zum Lenkrad ziehen. Soll nur die Fernlichtkontrollleuchte überprüft werden, ist es nicht notwendig, das Fernlicht einzuschalten. Durch Ziehen des Blinkerhebels zum Lenkrad, auch bei ausgeschalteter Zündung, wird die Lichthupe betätigt. Dabei muss die blaue Kontrollleuchte fürs Fernlicht aufleuchten (im Drehzahlmesser rechts).
Parklicht Bei ausgeschalteter Zündung wird über den Blinkerhebel das rechte oder linke Parklicht eingeschaltet. (Blinker rechts = Parklicht rechts) Ist das Parklicht eingeschaltet, leuchtet vorne ein Standlicht und hinten auf entsprechender Seite das rote Schlusslicht.
Blinker Der Golf VII ist mit insgesamt 6 Blinkleuchten ausgestattet. 2 befinden sich in den vorderen Scheinwerfern und 2 sind in den Rückleuchten integriert. Weitere Blinkleuchten befinden sich im Gehäuse der Außenspiegel.
Nebelscheinwerfer Die Nebelscheinwerfer dürfen zusammen mit dem Abblendlicht oder dem Standlicht eingeschaltetet werden. Den Lichtschalter auf die Stellung Standlicht oder Fahrlicht drehen und dann eine Stufe herausziehen. Am Lichtschalter leuchtet die Kontrolllampe für die Nebelscheinwerfer (hellgrün) auf. Es gibt keine Kontrollleuchte im Kombiinstrument (Tacho).
Nebelschlussleuchte Nach der Aktivierung der Zündung den Lichtschalter nach rechts auf Abblendlicht/Fahrlicht drehen und nun herausziehen. Die Nebelschlussleuchte darf nur bei Nebel mit Sichtweiten unter 50 m genutzt werden. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Drehzahlmesser ist bei eingeschalteter Nebelschlussleuchte eine orange Kontrollleuchte zu sehen. Die Nebelschlussleuchte befindet sich in der linken Rückleuchte über dem Schriftzug „Golf“.
Rückfahrscheinwerfer
Der Rückfahrscheinwerfer wird durch Einlegen des Rückwärtsganges aktiviert. Vorab sollte die Zündung eingeschaltet werden. Der Golf VII ist hinten mit zwei Rückfahrscheinwerfer  ausgerüstet.
Bremsleuchten
Bei aktivierter Zündung die Bremse treten. Hinten leuchten drei Bremsleuchten auf. Diese Aufgabe macht es erforderlich den Fahrlehrer zu bitten die Bremse zu treten, da sonst der Prüfling die Kontrolle hinten nicht durchführen kann.
Rückstrahler
Die Rückstrahler sind nicht wie bei vielen anderen Modellen in der Rückleuchte integriert, sondern beim Golf VII im unteren Teil der Heckschürze jeweils rechts und links verbaut. Auf Beschädigung, festen Sitz und Sauberkeit kontrollieren.
Kennzeichenbeleuchtung
Nur das hintere Kennzeichen ist beleuchtet. Oberhalb des Kennzeichens befinden sich zwei Leuchten mit weißem Licht. Zur Kontrolle das Stand- oder Abblendlicht einschalten. Es ist nicht zwingend notwendig die Zündung mittels Zündschlüssel einzuschalten. Zur Kontrolle entweder in die Hocke gehen oder mit dem Handrücken am Kennzeichen die Funktion der zwei Leuchten überprüfen.
Der Schalter für die Warnblinkanlage befindet sich in der Mittelkonsole über dem Radio zwischen den Lüftungsgittern. Er ist mit dem Symbol des Warndreiecks gekennzeichnet. Drücken aktiviert die Warnblinkanlage. Der Zündschlüssel muss nicht im Zündschloss stecken. Kontrolliert werden je zwei Blinkleuchten vorne und hinten, sowie die Blinkleuchten in den Außenspiegeln. Neben der Kontrollleuchte im Schalter leuchten beide Kontrollleuchten für die Blinker im Kombiinstrument (Tacho) auf.
Warnblinklicht
 Schäfer